Inspiration

Guide: Laufen während der Schwangerschaft

Guide: Laufen während der Schwangerschaft

Über Camilla Von Camilla Christensen

     

Du hast einen test vor Dir. Und er zeigt zwei Striche. Du bist schwanger! Aus purem Glück lächelst Du bis über beide Ohren.Vergisst komplett Zeit und Raum. Aber plötzlich trifft es Dich. Was nun? Wie? Darf ich? Darf ich nicht? Was tun? Kann ich - kann und darf ich laufen?

Zunächst - ein RIESIGER herzlichen Glückunsch zur Schwangerschaft. Du dachtest, Du hättest im Leben großes erreicht, bester 10 Km Lauf Deines Lebens, schnellster Halbmarathon oder verrücktester Marathon. Aber eine Schwangerschaft ist einfach das Größte! Es ist ein glücklicher Umstand, aber auch ein Umstand mit vielen Gedanken, Sorgen und viel Googlen. Was? Wie? Kann? Darf? Ja? Nein?

Ich habe es selbt erlebt - und erlebe es wieder. Vor ungefähr zwei Jahren wurden meine kleine Tochter geboren, og nu erwarte ich erneut ein Kind. Und ich erinnere mich deutlich an meinen konstanten Fragen zu einer Menge ganz einfacher Fragen, aber ins besondere eine Sache: ”Darf ich noch laufen?”. Eine Frage die eine wichtige Rolle spielte - auch in meiner jetzigen Schwangerschaft.

    

Laufen während der Schwangerschaft

   

Während einer Schwangerschaft geschehen ja SO viele Veränderungen. Psychisch, aber sehr wohl auch körperlich. Eine Schwangerschaft ist ein Umstand, bei dem wir sehr wenig Kontrolle haben. Wir wissen nicht, wie unser Körper sich entwickelt, welcher Typ Schwangerschaft es wird - einfach oder eine sehr harte, oder wie viel oder wenig wir zunehmen werden. So viel ist außer Kontrolle, und daher hatte (und habe) ich einen sehr großen Wunsch, mein Lauftraining beizubehalten. Denne dann fühle ich mich wie ich selbst. Dann habe ich ein wenig Kontrolle - auch obwohl ich nicht weiss, wie lange es dauert.

Aber darf man wirklich während der Schwangerschaft laufen? Gibt es gewisse tun und nicht tun?? 

         

Laufen während der Schwangerschaft

    

Darf man als Schwangere laufen?

Ich bin weder Expertin und haben auch keine Ausbildung auf dem Gebiet, aber ich habe Erfahrung. Ich habe viel gelesen, mit vielen geredet und es an mit selber ausprobiert - und meine Antwort ist ein eindeutiges, ”JA!”. Als Schwangere darfst Du laufen. Schwanger sein ist keine Krankheit, bei der wir mit allem, das wir normalerweise tun, aufhören und uns einfach auf die Coach setzen sollten. Ich bezweifle, dass viele Mädchen, die regelmäßig laufen, das als besonders lustig empfinden würden. Von 100 auf 0.

Wir brauchen die Bewegung, unseren Puls zu spüren und die frische Luft. Wir sollten keine Angst haben, dass das Laufen in einer Schrecksekunde von uns genommen wird. Selbtverständlich setzt die Schwangerschaft natürliche Grenzen, und Du solltes auf Dich und Deinem Baby aufpassen.

So lange Du auf Deinem Körper hörst, die Signale und Veränderungen ernst nimmts und Deinen gesunden Menschenverstand nutzt, dann ist das Laufen das beste, das ich für mich - während beider Schwangerschaften - getan habe.

    

Laufen während der Schwangerschaft

   

Es gibt selbstverständlich keine Regeln ohne Ausnahmen. Auch nicht beim Laufen während der Schwangerschaft. Es ist wichtig, dass man nicht erst während der Schwangerschaft mit dem Laufen beginnt, wenn man vorher nicht gelaufen ist. Man würde dem Körper einer körperlichen Belastung aussetzten, der er nicht gewohnt ist - weder dem Laufen nocht dessen, ein Kind zu schaffen.

Aber bist Du das Laufen gewohnt, ist es kein Problem, daran festzuhalten. Dein Körper ist an den Stößen gewohnt, das heißt grundsätzlich sollte Dich nichts daran hindern, dass Du das weiter tuts, so lange es Deinem Körper gut geht, und die Schwangerschaft problemlos läuft.

     

Laufen während der Schwangerschaft

   

Wie bin ich während meiner Schwangerschaften gelaufen?

Während meiner ersten Schwangerschaft lief ich bis zur 33. Woche der Schwangerschaft, wonach das Gewicht zu viel für mich wurde,. Und ich bin jetzt gerade ins dritte Trimester meiner zweiten Schwangerschaft gekommen und laufe noch sehr gut.

Während meiner ersten Schwangerschaft habe ich 9 Wettbewerbe im In- und Ausland geschafft, die alle sehr gelungen waren. Leider was dies auf Grund von Corona dieses Mal nicht möglich. Aber für beide Schwangerschaften gilt, dass ich eine glücklichere Läuferin als vorher bin. Gerade weill ich das Laufen mit der Schaffung eines gesunden Kindes kombinieren kann. Das gibt mir bei jedem Lauftraining ein ganz neues Selbstbewusstsein und ein Andrenalinkick. Weil ich es einfach sehr schätze, laufen zu können. Ich weiß, dass nicht jeder so einfache und positive Erlebnisse in der Schwangerschaft haben wie ich, aber wenn Du es hast, dann GENIESSE ES!

Es muss selbtstverständlich betont werden, dass ich während der Schwangerschaft entsprechende Vorkehrungen getroffen habe - und nicht einfach mit der selben Intensität und Menge weitergemacht habe.

Vorher lief ich +80km die Woche und hatte viele harte Traningspässe (hoher Puls und sehr erschöpfende Läufe), während meiner Schwangerschaften laufe ich ungefähr die Hälfte und mit der selben Intensität. Am meisten war ich auf meinem Puls aufmerksam, denn wenn er steigt, steigt auch der Puls des Babys. Und das ist ok, wenn nur es nicht zu lange ist. Beide Herzen müssen mithalten können.

    

Reebok maternity

    

Setzte nicht auf PR, sonder fühl Dich wohl

Während der Schwangerschaft gilt es nicht fitter zu sein als je zuvor und persönliche Rekorde zu setzen. Das Ziel ist es, Dich zu bewegen, fit zu halten und gut zu fühlen. Für mich bedeutet das konkret, dass ich 70% meiner Läufe im ruhigem Tempo gelaufen bin, ungefähr 20% im mäßigem Tempo und nur ungefähr 10% mit höherem Puls. Diese Verteilung fuktioniert gut für mich - aber es ist sehr individuell.

Höre auf Deinem Körper und deinen Puls, fühlst Du Dich gut, das heißt deine Tagesform. Folge dem Energieniveau deines Köpers. Hast Du einen guten Tag, dann geniesse es und nutze es aus, aber hast Du einen müden Tag, dann gehe es ruhig an. Laufe kurz und langsam oder lass es ganz. Du solltest Dich während der Schwangerschaft nicht unnötig zwingen - das tut der Körper auch so durch die Schaffung eines Kindes.

Nichtsdestotrotz, dann ist das Wichtigste, das ich während meiner Schwangerschaften gelernt habe, wenn es Mama gut geht - dann geht es auch dem Baby gut. Und mir ging es während meiner Schwangershaften (bis jetzt!) super. Und ich gedenke nicht mit dem Laufen aufzuhören, bevor mein Körper es mir sagt, und wenn er es tut, dann bin ich mir selbstverständlich sehr bewusst, dass ich aufhöre und es ruhiger angehen muss.

    

Laufen während der Schwangerschaft

    

Höre als Schwangere auf die Signale Deines Körpers

Hier möchte ich betonen, dass es ruhig angehen lassen, nicht unbedingt nichts tun bedeutet. Es gibt viele Arten von Ruhe, die nur auf Grund der Signale und Reaktionen des Körpers eingeschätzt werden können. Als ich wahrend meiner ersten Schwangerschaft in der 33. Woche mit dem Laufen aufhörte, hatte ich viel Freude und fand Ruhe darin, mein Training im Fitnesscenter fortzusetzen. Ich lief nicht mehr, aber nutze stattdessen den Crosstrainer und das Fahrad. Hier sind Gewicht und Belastung nicht so hart für den Körper. Zugleich machte ich auch Krafttraining - mit meinem eigenen Körpergewicht.

Alles um den Körper auf den bevorstehenden Geburts-Marathon vorzubereiten, der mit einem normalen Marathon nicht zu vergleichen ist. Und selbstverständlich die Zeit nach der Geburt, wenn der Körper wieder ganz werden und restituieren muss. Denke dran, dass was Du während Deiner Schwangerschaft tuts, kommt Dir nicht nur kurzfristig zu gute, sonder sehr wohl auch langfristig.

     

Laufen während der Schwangerschaft

    

Was erfordert das Laufen während der Schwangerschaft?

Das Laufen während der Schwangerschaft erfordert genau das Selbe, wie das Laufen, wenn Du nicht schwanger bist. Die richtigen Laufschuhe und gute Laufkleidung - nur in einer bequemeren Ausgabe. Eigentlich einfach so viel Komfort wie möglich!

Ich bin sehr wahrscheinlich nicht die einzigste Schwangere, bei der Komfort ganz oben auf dem Wunschzettel steht, während der Bauch wächst und wächst. Die Lauftights, die früher meine Lieblingstights waren, sind plötzlich die meist gehassten. Sie ziehen und drücken an den verkehrten Stellen am Bauch. Alle Oberteile werden bauchfrei, wenn man nicht zwei Größen größer als normal kauft. Und plötzlich fühlt man sich nicht nur als Zirkuszelt, sonders sieht auch so aus.

Und wer findet das schon schön? Ich denke die Wenigsten.

Glücklicherweise sehen mehr und mehr Marken ein, dass Schwangere auch Sport treiben. Wir sind nicht nur Power-Moms, wenn das Kind da ist. Wir sind es auch, während wir das Kind schaffen - und wir können ohne Problem fit und aktiv sein, während wir ein Baby schaffen.

          

Reebok maternity

         

Laufkleidung für Schwangere

Ich habe unterschiedliche Trainingskleidung für Schwangere probiert. Kleidung mit Platz für den wachsenden Bauch, wo alles wie gegossen sitzt und sich sehr bequem anfühlt. Und jetzt haben wir eine sehr starke Marke im Shop, die so dermaßen eine aktive Schwangerschaft unterstützt – REEBOK!

Reebok hat eine Kollektion für Schwangere entworfen, bei der Du die selbe Größe wie vor der Schwangerschaft kaufen kannst, hier aber mit Platz für den wachsenden Bauch. Das ist so cool - mir gefällt es SO gut. Obwohl man nur kurze Zeit seines Lebens schwanger ist, dann lohnt es sich dermaßen Traningskleidung für Schwangere zu kaufen, die einfach, wenn Du aktiv bsit, super sitzt!

    

Reebok maternity

    

Og das tut die Reebok-Kollektion. Die Qualität ist top, die Passform perfekt und das Design sehr schön. Du findest die ganze Auswahl and langen und kurzen Tights, Tops und Sport-BHs fürs Stillen hier!

Reebok Maternity kaufen

          

Laufschuhe für Schwangere

    

Gute Laufschuhe für Schwangere

Wie ist es mit den Schuhen? Im Prinzip kannst Du mit den selben Laufschuhen, die Du auch sonnst nutzt, weiterlaufen. Ich persönlich habe mich sehr über ein Paar Laufschuhe gefreut, die ganz auf Komfort fokusieren und für den Körper schonender sind, je weiter meine Schwangerschaft fortgeschritten ist. Wenn Du die Kilos erst merkst, das extra Gewicht fühlst, und die Belastung größer wird, dann fand ich das Laufen in sehr weichen Laufschuhen mit erhöhter Stoßdämpfung sehr angenehm.

Das Laufen fühlte sich leichter an, und mein Körper fühlte sich nachher nicht so müde an.

Du findest eine Auswahl unserer Laufschuhe mit der meisten Stoßdämpfung hier!

Beste stoßdämpfende Laufschuhe

       

Ansonnsten bleibt mir nur übrig zu sagen; genieße Deine Schwangerschaft, das Lauftraining und die Kombination. Es ist einzigartig!

           

           

Mehr Inspiration?

Finde mehrere Artikel in unserem Inspirationsuniversum hier:

Inspiration und Artikel

        

Products related to this post

  • BEWERTUNG: Salomon Ultra Glide

    Salomon ist technisch, Salomon ist schnell und Salomon hat für gewöhnlich eine enge Passform. All dies trifft schon in großem und ganzem zu. Doch jetzt ist Salomon auch noch weich und bequem geworden. Entdecke den Salomon Ultra Glide.

  • Die besten Nike Laufschuhe für das Jahr 2021 - Finde deinen Favoriten hier!

    Hier findest du eine Übersicht der besten Laufschuhe von Nike. In der Übersicht lassen sich sowohl neutrale Laufschuhe als auch stabile Laufschuhe und Laufschuhe für das Tempo- und Wettkampflaufen finden. Erfahre mehr hier!

  • Die besten Laufschuhe des Jahres 2021

    Welche Laufschuhe sind die besten? Hier erhältst Du einen Überblick über die Laufschuhe, die unserer Meinung nach einen Platz auf der Liste der besten Laufschuhe im Jahr 2021 verdient haben. 

  • Die besten ADIDAS-Laufschuhe für das Jahr 2021 - Finde die komplette Liste hier

    Verschaffe dir einen Überblick über die besten Laufschuhe von ADIDAS. Finde die komplette Liste hier.