Artikel

Guide: Wahl von Kopfhörer zum Laufen

Guide: Wahl von Kopfhörer zum Laufen

Se Jesper Petersen's profil
 Von Jesper Petersen

 

Letzte Aktualisierung: Oktober 2020 von Laura Nijhuis.

 

Welchen Kopfhörer sollst Du wählen? Informiere Dich über die Vor- und Nachteile verschiedener Kopfhörertypen zum Laufen, für Fitness und andere Sportarten. Lese unseren Guide hier.

 

Die meisten Menschen haben wahrscheinlich bereits versucht, mit Musik in den Ohren zu laufen, und es gibt mehrere Gründe, warum dies eine gute Idee sein könnte. Mit Musik macht das Laufen mehr Spaß und viele finden die Musik motivierend - aber tatsächlich kannst Du mit Musik auch Deine Leistung steigern.

Die richtigen Kopfhörer mit Zubehör können einen großen Unterschied für das Gesamterlebnis beim Laufen mit Musik machen. Lese weiter und werde z.B. über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten von Kopfhörern zum Laufen informiert.

 

Dieser Artikel besteht aus den folgenden Abschnitten. Klicke auf eine der Überschriften, um zum gewünschten Abschnitt zu gelangen.

- WAS BRAUCHE ICH, UM MUSIK BEIM LAUFEN ZU HÖREN?

- KABELLOSE KOPFHÖRER IM VERGLEICH ZU KOPFHÖRERN MIT KABEL

- IN-EAR KOPFHÖRER - VOR- UND NACHTEILE

- ON-EAR KOFPHÖRER - VOR- UND NACHTEILE

- OVER-EAR KOPFHÖRER - VOR- UND NACHTEILE

- OPEN-EAR KOPFHÖRER - VOR- UND NACHTEILE

- ZUBEHÖR

 

Was brauche ich, um Musik beim Laufen zu hören?

Um unterwegs Musik zu hören, benötigst Du natürlich drei Dinge: einen Player (normalerweise ein Smartphone, einen MP3-Player oder eine Sportsuhr mit Musik), ein Paar Kopfhörer und eine Halterung für Deinen Player / Dein Smartphone.

 

Kopfhörer und Zubehör hier kaufen

 

Wusstest Du, dass verschiedene Garmin-Uhren über einen integrierten Musikspeicher verfügen und mit dem Streaming-Dienst Spotify kompatibel sind? Die Auswahl an Garmin-Uhren mit Musik findest Du hier:

 

Garmin-Uhre mit Musik / Spotify

   

Lese auch:
Gute Kopfhörer für das Laufen und dein Training - schau dir die besten hier an!

 

Kopfhörer zum Laufen - was soll ich wählen?

Bei der Auswahl der perfekten Kopfhörer zum Laufen gibt es viele Dinge zu beachten. Das Wichtigste, dass Du berücksichtigen musst, ist jedoch, ob sie drahtlos oder verkabelt sein sollten und ob sie vom Typ In-Ear, On-Ear, Over-Ear oder Open-Ear sein sollen. In den folgenden Abschnitten schauen wir uns die Vor- und Nachteile der verschiedenen Typen näher an.

 

Drahtlose Kopfhörer im Vergleich zu Kopfhörern mit Kabeln

Tonqualität: Kabelgebundene Kopfhörer bieten im Allgemeinen eine bessere Klangqualität als kabellose Kopfhörer. In den letzten Jahren ist der Unterschied jedoch immer kleiner geworden, und heute kann der Durchschnittsverbraucher den Unterschied wahrscheinlich nicht hören. Die meisten digitalen Audiodateien, die wir heute streamen / abspielen, sind so stark komprimiert, dass es für die Klangqualität keinen Unterschied macht, ob Du Dich für kabellos oder nicht kabellos entscheidest. Du musst ein echter Kenner sein und Musik in sehr, sehr hoher Qualität abspielen, damit die Klangqualität für Dich der entscheidende Punkt ist, ob Du Dich für kabellos oder nicht kabellos entscheidest.

Akkulaufzeit: Drahtlose Kopfhörer haben den großen Nachteil, dass sie eine begrenzte Akkulaufzeit haben und daher relativ oft aufgeladen werden müssen. Kabelgebundene Kopfhörer hingegen brauchen niemals aufgeladen werden und sind daher immer einsatzbereit.

Portabilität: Sowohl die kabellosen als auch die nicht kabellosen Kopfhörer sind unterwegs leicht zu transportieren. Wenn Du jedoch vermeiden möchtest, dass Kabel im Wind hängen und flattern, sind drahtlose Bluetooth-Kopfhörer natürlich die naheliegende Wahl. Ein weiterer Vorteil der kabellosen Kopfhörer besteht darin, dass Du Dein Smartphone / Deinen Player genau dort verstauen kannst, wo Du es möchtest. Er muss sich nicht unbedingt in der Nähe Deines Kopfhörers befinden, sondern kann beispielsweise in einer Gesäßtasche oder einem Rucksack verstaut werden.

Preis: Kabellose Kopfhörer sind normalerweise teurer als kabelgebundene Kopfhörer, aber beide Typen sind in allen Preisklassen erhältlich.

 

Boom by Miiego

Over-Ear Kopfhörer: BOOM By Miiego Kopfhörer

 

Vor- und Nachteile verschiedener Kopfhörertypen

- In-Ear, On-Ear, Over-Ear und Open-Ear

Wenn Du nach neuen Kopfhörern für den Sport suchst, ist es wichtig, dass Du Kopfhörer nimmst, die speziell für den Sport entwickelt wurden. Diese Modelle haben eine optimierte Passform, die die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sie an Ort und Stelle bleiben. Außerdem bestehen sie normalerweise aus Materialien, die Schweiß, Regen und dergleichen standhalten. In diesem Abschnitt erfährst Du mehr über die Vor- und Nachteile verschiedener Kopfhörertypen.

 

In-Ear Kopfhörer:

In-Ear-Kopfhörer, auch " earphones" oder " earbuds" genannt, sind kleine Kopfhörer, die direkt im Ohr platziert werden. Es ist für den Sport die häufigste Art von Kopfhörern, und die meisten Menschen besitzen bereits normale In-Ear-Kopfhörer, da diese standardmäßig mit den meisten neueren Smartphones geliefert werden.

Vorteile: Sie sind super einfach beim Laufen mitzunehmen, da sie sehr wenig Platz beanspruchen und fast nichts wiegen. Insgesamt sind In-Ear-Kopfhörer die billigsten, aber natürlich findest Du auch hochwertige Modelle, die sehr teuer sind. Wenn Du eine Brille trägst, sind In-Ear-Kopfhörer die naheliegende Wahl, da sowohl On-Ear- als auch Over-Ear-Kopfhörer in der Kombination mit Brillen sehr schlecht funktionieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass Du bei kaltem Wetter trotzdem leicht einen Hut oder ein Stirnband tragen kannst.

Nachteile: Die Klangqualität ist im Allgemeinen etwas schlechter als bei On-Ear- und Over-Ear-Kopfhörern, da die Kopfhörer nicht groß genug sind, um genau die gleiche Tiefe und Qualität der Musik zu erzielen. Für den Durchschnittsverbraucher ist die Qualität jedoch in den meisten Fällen mehr als ausreichend, und es gibt auch Modelle, die überlegene Qualität liefern. Es kann etwas schwierig sein, einen In-Ear-Kopfhörer zu finden, der perfekt zu Deinen Ohren passt - und wenn er nicht perfekt passt, besteht die Gefahr, dass er während des Laufs herausfällt. Glücklicherweise gibt es für die meisten In-Ear-Kopfhörer Aufsätze in verschiedenen Größen, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Du eine gute Passform findest. Wenn Du zuvor festgestellt hast, dass Deine In-Ear-Kopfhörer beim Laufen herausfallen, sollten Du Dich für einen In-Ear-Kopfhörer mit einem Bügel um das Ohr entscheiden. Dies garantiert, dass sie nicht herausfallen, ohne dass Du einen Kompromiss mit dem Gewicht eingehen musst.

In-Ear-Kopfhörer sind nicht jedermanns Sache, und viele Läufer werden es als unangenehm empfinden, sie über einen längeren Zeitraum in den Ohren zu haben. Ein weiterer Nachteil ist, dass viele Modelle praktisch alle Geräusche ausschalten, was nicht ganz optimal ist, wenn Du Dich in Verkehrsbereichen bewegst.

 

In-Ear Kopfhörer hier kaufen

 

  

W7 by Miiego

In-Ear Kopfhörer: W7 by Miiego

 

 

On-Ear Kopfhörer:

On-Ear-Kopfhörer sind etwas größer als In-Ear-Kopfhörer und liegen, wie der Name schon sagt, über / außerhalb der Ohren.

Vorteile: Sie sind relativ leicht und kompakt, und das Risiko, dass sie herunterfallen oder herunterrutschen, ist erheblich geringer als bei In-Ear-Kopfhörern. Die meisten Läufer werden wahrscheinlich feststellen, dass On- Ear Kopfhörer bequemer sind als In-Ear - insbesondere bei längerem Gebrauch. Ein weiterer großer Vorteil von On-Ear-Kopfhörern besteht darin, dass sie nicht alle Geräusche ausschließen, sondern es Dir ermöglichen, den Verkehr und die Umgebung beim Laufen zu hören.

Nachteile: Wenn Du eine Brille trägst, funktioniert das mit On-Ear-Kopfhörer nicht sehr gut und wenn Du zu den Personen gehörst, die stark schwitzen, kann das Schaumstoffpolster leicht feucht werden. Viele On-Ear-Kopfhörer sind jedoch so konzipiert, dass sie dem standhalten und auch auf lange Sicht keinen Schaden nehmen. Obwohl On-Ear-Kopfhörer im Allgemeinen sehr bequem zu tragen sind, kann auch dieser Typ bei sehr langer Verwendung etwas unangenehm werden, da sie das Ohr ein wenig drücken.

 

On-Ear Kopfhörer hier kaufen

  

Kreafunk aHead

On-Ear Kopfhörer: Kreafunk AHEAD Bluetooth Headset 

   

   

On-Ear Kopfhörer: Miiego AL3+ Freedom Høretelefoner

 

Over-Ear Kopfhörer:

Eine sehr verbreitete Art von Kopfhörern sind die sogenannten Over-Ear Kopfhörer, die sehr groß sind und das Ohr ganz umschließen. Sie sind seit vielen Jahren für den täglichen Gebrauch sehr beliebt und haben sich seit kurzem auch als Sportkopfhörer herauskristallisiert.

Vorteile: Die Over-Ear-Kopfhörer übertreffen die anderen Kopfhörertypen in zwei Bereichen: Klangqualität und Komfort. Aufgrund ihrer Größe können sie Bässe und eine Musiktiefe liefern, mit der keiner der anderen Typen mithalten kann. Gleichzeitig sind die Over-Ear-Kopfhörer auch super angenehm zu tragen - zumindest solange Du nicht zu aktiv bist.

Nachteile: Sie sind ziemlich groß und können etwas klobig wirken, vor allem wenn Du sie zum Laufen oder für andere Aktivitäten mit hohem Aktivitätsniveau verwenden möchtest. Over-Ear-Kopfhörer eignen sich deshalb am besten für Fitness, Krafttraining und anderen, langsameren Aktivitäten. Du kannst sie aber durchaus problemlos zum Laufen verwendet, wenn Du darauf bestehst.

Achte dann darauf, Kopfhörer zu wählen, die für den Sportgebrauch entwickelt wurden. Verwendest Du normale Alltagskopfhörer, riskierst Du, dass Du viel schwitzt und die Kopfhörer auf längere Sicht beschädigt werden.

Heutzutage gibt es glücklicherweise viele Over-Ear-Kopfhörer mit atmungsaktiven und schweißresistenten Hörschalen. Einige Kopfhörer sind sogar mit austauschbaren Hörschalen ausgestattet, so dass Du ein Set für das Training und ein Set für den täglichen Gebrauch verwenden kannst.

 

Over-Ear Kopfhörer hier kaufen

 

BOOM by Miiego

Over-Ear Kopfhörer: BOOM By Miiego Kopfhörer

 

 

Open-Ear Kopfhörer:

Ein relativ neuer Typ auf dem Markt sind die sogenannten Open-Ear-Kopfhörer, die sich dadurch auszeichnen, dass sie den Gehörgang nicht blockieren und das Ohr daher beim Musikhören "offen" ist. Es gibt verschiedene Typen, aber die häufigsten sind diejenigen, die mit "Bone-conduction" arbeiten. Hier wird der Ton hauptsächlich durch den Wangenknochen gesendet. Es mag etwas seltsam klingen, ist aber völlig harmlos und funktioniert in der Praxis sehr gut.

Vorteile: Der überragende Vorteil dieses Typs besteht darin, dass Deine Ohren frei sind, sodass Du die Geräusche des Verkehrs und der Umgebung beispielsweise beim Laufen oder Radfahren hören kannst. Gleichzeitig ist der Komfort wirklich gut, da nichts das Ohr selbst drückt oder reizt. Es hat sich auch gezeigt, dass Kopfhörer mit Bone-conduction für Menschen mit teilweisem Hörverlust gut geeignet sind, da der Ton sowohl auf das Trommelfell trifft (wie üblich) als auch direkt in das Innenohr gelangt.

Nachteile: Die Klangqualität ist etwas schlechter als bei den anderen Typen, aber für die Anforderungen der Meisten ist der Klang immer noch mehr als gut genug. Wenn Du die Lautstärke sehr laut stellst, vibrieren die Kopfhörer buchstäblich. Das ist nicht unangenehm, aber es fühlt sich anfangs nur ein bisschen komisch an.

 

Open-Ear Kopfhörer hier kaufen 

 

Aftershokz

Open-Ear Kopfhörer: Aftershokz Kopfhörer

 

Halterungen für Dein IPhone / Smartphone beim Laufen

Wenn Du unterwegs Musik hören willst, ist es natürlich wichtig, dass Du problemlos ein Smartphone (oder einen anderen Musikplayer) mitnehmen kannst. Hier beschreiben wir kurz die besten Methoden, um ein Smartphone beim Laufen mitzunehmen.

Einstecktasche in der Hose oder Jacke:

Ein Teil der Laufjacken und Hosen haben eine eigene Tasche, die sich besonders zur Aufbewahrung eines Smartphones eignet. Es ist jedoch wichtig, dass das Smartphone fest und nahe am Körper gehalten werden kann, da es sonst beim Laufen auf und ab hüpft, was ziemlich unangenehm ist. Die Methode funktioniert am besten mit drahtlosen Kopfhörern.

Laufarmband:

Ein Laufarmband, das Du an Deinem Oberarm festspannst, ist die am häufigsten verwendete Methode, um ein Smartphone beim Laufen mitzunehmen. Hier ist das Smartphone während des Trainings leicht zugänglich. Die Methode funktioniert sowohl mit kabellosen als auch mit nicht kabellosen Kopfhörern.

Laufgürtel:

Eine "Gürteltasche" oden ein Laufgürtel, der um den Bauch befestigt ist, ist eine weit verbreitete Alternative zum Laufarmband. Hier liegt das Smartphone nahe am Körper und wird sicher an Ort und Stelle gehalten. Die Methode funktioniert am besten mit kabellosen Kopfhörern.   

Laufrucksack:

Ein Laufrucksack ist auch eine naheliegende Möglichkeit zur Aufbewahrung Deines Smartphones beim Laufen. Der Laufrucksack eignet sich besonders für längere Läufe, bei denen Du Flüssigkeit mitbringen möchtest oder wenn Du beispielsweise zur Arbeit oder von der Arbeit läufst und Dich umziehen möchtest. Bei einigen Rucksäcken kann das Smartphone in einer Tasche vorne am Schultergurt gesteckt werden, wo es leicht zugänglich ist. Die Methode funktioniert am besten mit kabellosen Kopfhörern.

 

Mehr Inspiration?

Du findest mehr Inspiration i unserer Inspirationswelt hier:

Inspiration und Artikel

 

  • 8 farbenfrohe Laufschuhe in frischen Frühlingsfarben für Damen und Herren

    Sollte es mehr Farbe auf der Laufstrecke geben? Hier findest du eine Liste unserer meist schönen und farbenfrohen Laufschuhe in frischen Frühlingsfarben für Damen und Herren.

  • Die besten Saucony Laufschuhe 2021

    Schau dir die besten Laufschuhe von der amerikanischen Firma Saucony hier an. Finde das Modell, welches am besten zu deinem Bedarf passt.

  • Die besten Allround-Laufschuhe - Finde vielseitige Laufschuhe hier!

    Hier findest du eine Übersicht der vielseitigsten Laufschuhe für kurze und lange Laufstrecken. 

  • Die 11 Laufschuhe mit der besten Dämpfung - Schau Dir die Liste hier an!

    Sieh Dir die Liste mit den gemütlichsten und dämpfenden Laufschuhen an. Hier findest Du Laufschuhe mit hohem Komfort für das alltägliche Training.